GCJZ Oberbergische siteheader

Oberbergische Gesellschaft CJZ e.V.

Oberbergische Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit e.V.
c/o ev. Kirchengemeinde Marienberghausen
Kirchstr. 1
51588 Nümbrecht

Fon 02 29 3 - 17 78

E-Mail cjz.oberberg@gmail.com
Homepage www.cjz-oberberg.de

Im Regelfall ist das Büro geöffnet: montags 14.30 bis 16.00 Uhr, donnerstags von 14.00 bis 16.00 Uhr

Die Oberbergische Gesellschaft ist Mitglied im Deutschen Koordinierungsrat e.V. der Gesellschaften für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit

Klesmerzajt

Konzert mit Manfred Lemm und Fred Patzelt
im Rahmen des Gummersbacher Stadfestes

31. Aug. 2014

Sparkassenbühne - 15.00 Uhr
Lindenplatz, Gummersbach


„Klesmerzajt“, zu Deutsch "Musikantenzeit", unter diesem Titel wird der Wuppertaler Musiker Manfred Lemm im Rahmen des diesjährigen Gummersbacher Stadtfestes auftreten, begleitet wird er von seinem Musikerfreund Fred Patzelt an der Klarinette.

Der Wuppertaler Musiker Manfred Lemm gehört zu den Protagonisten des jiddischen Liedes in Deutschland. (Zitat Westdeutscher Rundfunk Köln) 1984 initiierte er als Künstlerischer Leiter im Wuppertaler Opernhaus das erste Jiddisch Festival auf deutschem Boden. Es folgte im gleichen Jahr ein Dreitage-Festival im jüdischen Gemeindezentrum in   Zürich. 1990 organisierte und leitete er das International Yiddish Festival  Cracow, das heute zum Höhepunkt des Krakauer Kulturlebens avanciert ist. 1993 ging  in der Rheinischen Industriestadt Leverkusen das Europäische Jiddish-Festival über die Bühne. Lemm lud mehrere Male die Klezmer Conservatory Band aus Boston zu diesen historischen Events ein. Das war unter anderem der Impulsgeber für eine große Renaissance dieser Musik in Europa, die dann auch Einzug in die Unterhaltungsprogramme der Rundfunk- und Fernsehanstalten hielt. Heute kann man in Europa und Amerika auf unzählige Klesmergruppen zurückblicken.

Manfred Lemm ist ein erfahrener Bühnenkünstler, mehr als 30 Jahre präsentiert er in seinen Programmen jüdisches Liedgut. In einer über zehnjährigen Recherchenarbeit hat er die Lieder des Krakauer Tischlers und Dichters Mordechaj Gebirtig zusammengetragen und schließlich als bibliophiles Gesamtwerk herausgegeben. 69 Lieder des unvergesslichen Dichters hat er mit seinem Ensemble auf vier CDs eingespielt Gleich zwei Produktionen erhielten den begehrten „Preis der deutschen Schallplattenkritik“  10 Lemm-Vertonungen zu Gebirtigs Ghetto-Literatur sind in der Anthology of Yiddish Folksong der Hebräischern Universität Jerusalem erschienen. Manfred Lemm erhielt am 10. Juli 2001 das Bundesverdienstkreuz. Nicht der Orden, sondern die Begründung für diese Auszeichnung ist die eigentliche Meldung. Würdigte doch Bundespräsident Rau damit einen Künstler, der sich seit Jahrzehnten der Jiddischen Liedkultur widmet.

Mit seinem Musikerfreund Fred Patzelt gastiert er im In – und Ausland, im Gepäck die Musik der ostjüdischen Wandermusikanten und die Lieder des Krakauer Tischlers Mordechaj Gebirtig.