GCJZ Oberbergische siteheader

Oberbergische Gesellschaft CJZ e.V.

Oberbergische Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit e.V.
c/o ev. Kirchengemeinde Marienberghausen
Kirchstr. 1
51588 Nümbrecht

Fon 02 29 3 - 17 78

E-Mail cjz.oberberg@gmail.com
Homepage www.cjz-oberberg.de

Im Regelfall ist das Büro geöffnet: montags 14.30 bis 16.00 Uhr, donnerstags von 14.00 bis 16.00 Uhr

Die Oberbergische Gesellschaft ist Mitglied im Deutschen Koordinierungsrat e.V. der Gesellschaften für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit

Gedenkveranstaltung zum 9. November

Gedenkveranstaltung

09. November 2014


Am jüdischenFriedhof - 18.00 Uhr
Nümbrecht


Wir dürfen in einer höchst unfriedlichen Welt seit über 60 Jahren friedlich leben. Das sollte uns mit Dankbarkeit und Wachsamkeit erfüllen. Es ist jedenfalls über die Maßen gefährlich, wenn den Gefahren der Welt mit Unaufmerksamkeit begegnet wird. Ein Blick in die historischen Abläufe der zwanziger und beginnenden dreißiger Jahren zeigt, wie Menschen beeinflußt werden können, jenen die Macht zu übertragen, die ins Verderben führen. Ein HITLER muß vor der Machtübernahme abgewehrt werden; nach dem 30. Januar ist es zu spät. Wer sich anmaßt, Menschen in lebenswert und lebensunwert einteilen zu wollen, muß von politischer Verantwortung ausgeschlossen sein.

Die Oberbergische Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit, die Gemeinde Nümbrecht und die Freundeskreise Wiehl - Jokneam und Nümbrecht - Mateh-Jehuda wollen daran auf der Gedenkveranstaltung erinnern. Den wesentlichen inhaltlichen Beitrag gestalten dieses Jahr Schülerinnen und Schüler vom Waldbröler Hollenberggymnasium. Der Geigenvirtuose Igor Epstein  wird mit Solovorträgen zur Rhythmisierung beitragen.

Programm

Musik – Igor Epstein
Begrüßung – Freundeskreis Mateh Yehuda
Grußwort – Bürgermeister Nümbrecht
Musik – Igor Epstein
Beitrag Schülerinnen und Schüler Hollenberg Gymnasium Waldbröl
Psalm-Lesung – Freundeskreis Jokneam
Kranzniederlegung – Christlich-Jüdische Gesellschaft
Kaddisch – Freundeskreis Mateh Yehuda
Musik – Igor Epstein
Verabschiedung – Freundeskreis Mateh Yehuda