GCJZ Oberbergische siteheader

Oberbergische Gesellschaft CJZ e.V.

Oberbergische Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit e.V.
c/o ev. Kirchengemeinde Marienberghausen
Kirchstr. 1
51588 Nümbrecht

Fon 02 29 3 - 17 78

E-Mail cjz.oberberg@gmail.com
Homepage www.cjz-oberberg.de

Im Regelfall ist das Büro geöffnet: montags 14.30 bis 16.00 Uhr, donnerstags von 14.00 bis 16.00 Uhr

Die Oberbergische Gesellschaft ist Mitglied im Deutschen Koordinierungsrat e.V. der Gesellschaften für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit

Blutiges Unrecht. 80 Jahre Nürnberger Gesetze

Vortrag von PD Dr. Ludger Heid

15. September 2015


Forum Volksbank Oberberg - 19.30 Uhr
Bahnhofstr. 3, Wiehl


Am 15. September 1935 wurde der rassentheoretisch verbrämte Antisemitismus der Nationalsozialisten durch die so genannten Nürnberger Gesetze in geltendes Recht verwandelt – in Wahrheit ein unglaubliches Unrecht und blutiges Erbe. Die Verhinderung der „Blutvermischung“ war nichts anderes als die politische Entrechtung der Juden, die sie zu Menschen niederen Ranges machte und die eines der dunkelsten Kapitel deutscher Geschichte kennzeichnet.

Über Inhalt, Kontext und Bedeutung dieses Unrechtsaktes berichtet der Historiker Ludger Heid, Lehrbeauftragter an der Universität Duisburg-Essen.

Bereits am Vormittag des 15. September wir Dr. Heid einer größeren Gruppe von Schülerinnen und Schülern des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums, Hauptstr. 81, in Wiehl auf Vermittlung und mit Förderung unserer Gesellschaft zu diesem Thema zur Verfügung stehen. Diese Veranstaltung beginnt um 11.40 Uhr. Ansprechpartner ist Andrea Hubrich.

in Zusammenarbeit mit dem Katholischen Bildungswerk Oberbergischer Kreis